Free counters

Die neue Weltreligion 2 - Du wirst Verarscht

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die neue Weltreligion 2

Glaubenssache > Umweltreligion
Was wir wussten

Viele Teile der Geschichte kommen an diesen Punkt zusammen und es ist nicht einfach alles zu erzählen ohne den Überblick zu verlieren. Also, ich tue mein bestes. Erstmal wurde 1992 die IPCC gegründet unter der Leitung von John Houghton. Der geniale Punkt an der Gründung der IPCC, ist das die Aufgabe darin besteht fest zu stellen um wieviel menschliches Tun die Temperatur steigen lässt. Das sollten wir zur Kenntnis nehmen, nirgends wo  versucht zu beweisen oder überhaupt nur fest zu stellen ob menschliches Tun die Temperatur der Erde ansteigen lässt.

John Houghtons Genie lag erstmal darin die Aussagen der Wissenschaftler so zu präsentieren das es sich anhörte als ob es eine Menschgemachte Erderwährmung gab, obwohl es der Konsens der Wissenschaftler beim CRU(Climate Research Unit) der East Anglia University war das es kein Grund gab die gemessene Erwährmung auf Menschlichen Aktivitäten zurück zu führen. 1995 änderte sich alles: Den "Wissenschaftlern" wurde gesagt das wenn sie nicht dringend Beweise für eine menschengemachte Erderwärmung fänden, ihre weitere Einstellung und Unterstützung durch die IPCC gefährdet wäre. Ab 1996 wird eine Erderwärmung auch in Wissenschaftlichen Instituten festgestellt.

Erst aber nachdem Professor Michael Mann seine Hockey Stick Graphik veröffentlichte, 2001, wurde die Menschengemachte Erderwärmung allgemein akzeptiert. 


Little Ice Age
Prof Michael Manns Bullshit
Mathematiker
Steven Mc Intyre

Steven Mc Intyre hat in 1965 seinen Schulabschluß in Toronto gemacht, er war der beste Schüler in Toronto und zweiter aus den 13 Schulen die sich an diesen Vergleich beteiligten.1969 hat er einen B.Sc von der Universität Toronto erworben, danach studierte er bis 1971, eigentlich wollte er Mathematiker werden, er war leidenschaftlicher Mathematiker, aber die Arbeitsgelegenheiten dafür waren eher selten, und so wurde er Minen Ingeneur, arbeitete bis 2000 und war ab 2001 auf Rente. Er wollte nun seiner Leidenschaft nachgehen, von seiner Frau bekam er zu Weihnachten einen Laptop und bald danach startete er ein Blog auf den er sich mit Mathematik befassen wollte. Eines seiner ersten Themen war Prof Michael Mann's Hockey Stick Graphik. Seine erste Reaktion war "Das stimmt hinten und vorne nicht!" Somit beantragte er die Ursprünglichen Daten des Professors, dazu müssen wir sagen das er als ein Bürger eines Commonwhealth Landes ein Recht auf alle Daten und alle Information über Recherche die auf staatlichen Universitäten  statt gefunden hat, hat. Die Antwort war etwas unerwartet, ua. bekam er eine e-mail von Professor Jones beim CRU in der der gute Professor meinte warum sollte er die ursprünglichen Daten hergeben, Mc Intyre wollte doch nur Fehler suchen in den Daten.

Endlich bekam er die Daten als den Professors These in eine andere Publikation verröffentlicht werden sollte, die noch auf ursprüngliche Daten bestand, wie es früher üblich war. Mc Intyre fand das 105 von den 112 Seiten Data unkomplett, oder complett fehlerhaft waren. Mit seinen Freund Mc Kitrik, der als Universitäts Professor mehr Erfahrungen in akademischen Publikationen hatte, veröffentlichte er 2003 Kritik der These des Professor Mann. 

Ausserdem existieren brauchbare Temperatur Daten bis 1660, der Professor fing seine Graphik aber erst 1730 an und ignorierte alle vorigen Daten. Es gibt viele mögliche Gründe dafür, was aber misstrauig macht ist die Tatsache das 1660 bis 1730 die kältesten Jahre der kleinen Eiszeit waren, wenn der Professor einfach nur eine wenig veränderende Graphik zeigen will, die auf einmal beängstigend ansteigt, dann ist es praktisch wenn er die kleine Eiszeit auslassen kann, das mittelalterische Optimum, 1050 bis etwas nach 1400, als temperatur durchschnittlich 4 grad höher war als Heute, wie durch Eisbohrungen festgestellt, wurde auch ausgelassen. 

Es sollten angeblich 3 weitere Hockey Stick  Graphiken existieren, die Professor Biffa vom CRU produziert hatte, hier wurde klar das obwohl mehr Daten existierten, Prof Briffa sich mit immer weniger zu Frieden gab. 1990 wurden aus zig Baumring Daten nur 10 benutzt, 1995 waren es nur noch 5, als Mc Intyre den Rest der Daten auch in den Graphiken einarbeitete, brach der Hockeystick.

Um die Wehnachtszeit 2003 wütete in einigen amerikanischen Zeitungen die Kontroverse, selbst die New York Times veröffentlichten die Diskussionen, bei uns kam nichts davon an, genau wie 6 Jahre später als die Scheiße wirklich ins Lüftergebläse flog.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü