Free counters

Der historische Hintergrund - Du wirst Verarscht

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der historische Hintergrund

Burenkrieg bis TTIP
Industrielles Zeitalter und die GmbH

Das Industrielle Zeitalter fing mit Gutenbergs Druckerpresse mit bewegbaren Buchstaben an. Marko Polo brachte schon Geschichten der Druckkunst in China mit, als er 1295 zum letzten mal nach Hause kehrte, in den 1380er Jahren hatte John Wycliffe eine Bibel in englischer Sprache gedruckt, jede Matritze einzeln aus Holz geschnitzt, das Buchgeschäft wurde aber erst wirklich einflußreich mit Gutenbergs Erfindung, was die Reformation in Deutschland los getreten hatte und den Anfang des Industriealters andeutete. Was mit den Buchdruck anfing, löste die Französische Revolution aus, war dafür verantwortlich das  Britanien ein Jahrhundert lang die Welt dominierte, war dafür verantwortlich das die ersten beiden Weltkriege ein nie dagewesenen Grad an Tod und Vernichtung verursachen konnten und wird hoffentlich vor den TTIP abkommen enden.

Am Anfang des 19. Jahrhundert, belieferte England die Welt mit vielen Waren, Kleidung aus Baumwolle, Machinen, einschließlich Dampflokomotiven, die ersten Lokomotiven die in Amerika und auch in Deutschland liefen, kamen aus Britanien. Was auffällt ist das bis zum Ende des 19. Jahrhundert, alle  Waren die aus Britanien stammten, aus Firmen in privaten Besitz stammten. Als britische Maschinen in Amerika und in Deutschland an kamen, war es allen klar das es Jahrzehnte dauern würde bis örtliche Unternehmer die Vermögen zusammen haben würden, mit ihnen konkurieren zu können. So wurde in beiden Ländern das öffentliche Unternehmen, die GmbH, erfunden.

England führte erst am Anfang des 20. Jahrhundert die GmbH, (ptyLtd) ein. Warum ist das wichtig? Cecil John Rhodes, gründete kurz vor seinen Tod 1902, die "Round Table" Organisation, sie war auf einer Organisation in Irland, "Sons of Ireland" basiert. Sinn und Zweck der Organisation war es Einfluss über die Instrumente der Macht zu nehmen, indem man alle wichtigen Institutionen unterwandert, weiterhin das Schlüsselfiguren in Politik, Medien, Pädagogik, Bankwesen und weitere Unternehmen sich vorher eine Strategie absprechen. Sie sind absolute Profis Gremien so wie Parlamente oder Aktionäre in die Richtung zu bewegen die sie vorher abgesprochen haben.



 
Nach Rhodes Tod führte Lord Milner die Gruppe an, und sie hieß erstmals Milners Kindergarden, nach dem ersten Vorsitzenden, Lord Milner, dann wurde doch der Round Table daraus, die Ritter des runden Tischs. Webster Tarpley der amerikanische Historiker meint das König Edward 7, Rhodes dazu angestiftet hatte diese Organisation zu gründen, das macht Sinn, gesetzt den Fall dass das Britische Königsreich damals gleichzeitig zwei Fälle so aufwendig wie der Burenkrieg gehabt hätte, wäre seine Armee der Situation nicht gewachsen gewesen wären.  Die Engländer kamen mit 75 000 Truppen, hatten aber am Ende 430 000 nötig den Krieg zu gewinnen. 30 000 Buren hatten sie 2 Jahre lang bekämpft. Die toten auf der Buren Seite waren 26 000 Frauen und Kinder, die in den britischen Konzentrationslagern starben, plus 2 000 Krieger, auf der Britschen Seite waren es 30 000 Soldaten.

Britanien entschloß sich für eine Politik der Unterwanderung der Instituten und durch Absprache der Eingeweihten und Gaukler Tricks,(kein Bezug auf unseren Bundespresidenten)ihre Macht aus zu üben, statt transparent zu agieren. Trotz so viel Hinterhältigkeit verlor Britanien die Weltmacht an Amerika während des 2. Weltkrieges, dabei blieben die gleichen Schlitzohre an der Macht.

Wie total unsere Medien durch diese Organisationen, oder andere die sie gegründet oder gründen lassen haben und dessen Nähe zu der CIA wird durch Udo Ulfkotte in seinen Buch "Gekaufte Journalisten", ausgiebig dokumentiert. 

Unsere Politik wird auf der gleichen Weise kontrolliert, wie es häufig seine Art war, hatte Bill Clinton sich verplappert als er seinen Professor Quigley geehrt hatte. Professor Carrol Quigley hat in großer Einzelheit berichtet wie John Rhodes sein "Round Table" alle Zentren der Macht in der westlichen Welt besetzt und kontrolliert. http://www.luebeck-kunterbunt.de/Verschwoerung/Carroll_Quigley.htm Das komplette Buch, Tragedy and Hope ist hier als PDF zum Lesen und als Download zu haben.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü