Free counters

Bikinisommer1999 - Du wirst Verarscht

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bikinisommer1999

Glaubenssache > Umweltreligion > Sonne und Wolken
Bikinisommer 1999

Ab Ende Junie 1999 arbeitete ich bei der Firma Telemation, Unsere Familie zog in eine Urlaubswohnung in Vielbrunn, bis ich etwa 3 Wochen später nach Frankreich, nach Valbonne zur "Sommer Universität" der Firma Nortel Networks, geschickt wurde. Früher gehörten die Valbonne Faszilitäten der Firma Bay Networks, die von Nortel übernommen wurde. Wir packten unser Hab und Gut aus der Ferienwohnung zusammen, ich brachte meine Familie nach Frankfurt zum Bahnhof, während sie zu meinen Schwager reisten, fuhr ich dann 2 Tage und 1200 km weiter an die französische Riviera.

Zwei Sachen sitzen mir tief im Gedächnis von dieser Fahrt, einmal ein möchtegern Schlager, "Der Sommer in Deutschland", der sich über das schlechte Sommerwetter in Deutschland beschwerte, typischer Fall von "Bad Timing", weiterhin war die Wetterherforsage, die 4 Wochen Bikinisommer voraus sagte. Ausserdem, den nächsten Tag war der als Michael Schumacher in Silverstone ein Unglück hatte und sich das Bein brach. Demnach war es der 10. Juli als es los ging nach Valbonne und Hannover für die Familie.  


lobal Warming ohne CO2
Ohne Konsens
Ohne Konsens
Was ich nicht wusste, diese Voraussagung von wegen 4 Wochen schönes Wetter basierte auf eine neue Theorie die die einen Zusammenhang zwischen Sonnenfleckenaktivität und Wolkenbildung, etabliert hatte. Zwei dänische Wissenschaftler E. Friis-Christinasen und Knud Lasser waren für diese These verantwortlich, ein Artikel von ihnen wurde in der Zeitschrift "Science" veröffentlicht, was bedeutete das John Houghten sie nicht ganz ignorieren oder abwatschen konnte.

Der große Gipfel war für 1992 geplant und Professor Jones vom CRU(Climate Research Centre), schrieb ausgiebig darüber das es schon die Änderungen nach den Sonnenflecken gibt, das überwältigende Effekt, aber das Treibhaus Effekt ist. Das sollte sicher stellen das der Klimagipfel in Rio nicht gefärdet werden sollte, wegen mangelnder Panik in der Bevölkerung.

Die Entwickelungen in Rio hatte ich noch in Süd Afrika, zwischen Kundenbesuchen verfolgt, es war für alle unerwartet das Keilereien in Rio ausbrachen, bis dahin glaubten wir alle Grüne wären zwar blöde aber harmlos.

Diese Entwickelung hatte ich aus den Buch "Launische Sonne" von Nigel Caldwel, aber erst als wir schon in Deutschland waren. Gerade als ich Bilder suchte, habe ich gelernt das Nigel Calder nicht mehr mit uns ist, im November 2014 ist er im Alter von 83 Jahren gestorben. Möge er in Frieden ruhen. Später im Leben ist er durch Umweltknallköpfe verunglimpflicht geworden, aber er war es der zum aller ersten mal "Global Warming" im Fernsehen eine Bühne gegeben hat. 

Die andere These ist durch Henrik Svensmark weiter geführt worden. August 2011 hat das Cern Institut das sogenannte Cloud Experiment ausgeführt und CERN Chef Rolf-Dieter Heuer hat Welt Online gesagt das es Wissenschaftler ausdrücklich untersagt ist irgend welche Schlüsse von den Daten zu ziehen, weil manche Wissenschaftler zu Schlüssen kommen würden die politisch sehr brisant sind. Hier der Artikel in Welt Online.

So weit sind wir schon, die EU gibt Forschung in Auftrag und verhindert das die Resultate veröffentlicht werden weil sie nicht die Lügen die die  Politiker Wissenschaftler angeordnet hat bestätigt. WUWT gibt etwas mehr Einzelheiten, wieder in Englisch.
Schlauer Hund
Ohne Konsens
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü